Historische Personen

Auszug aus Diana & Julius im Gespräch mit Leonardo da Vinci und Van Gogh (…) Der Künstler sah die beiden lange an und schüttelte dann den Kopf. Er zupfte sich erneut am Bart und meinte: «Was kann man denn, wenn man die Farbe wechseln kann?» …(…) Schritte näherten sich und ein Mann erschien. Es war der mit dem Verband und dem einen freien Ohr. Er hielt immer noch die Vase mit den Sonnenblumen in den Händen. «Jetzt kommt der schon wieder», rief Leonardo da Vinci genervt und vertiefte sich wieder in seine Arbeit. «Und ich sage doch, dass meine Sonnenblumen viel schöner sind als deine Frau mit dem Hermelin», rief der Mann mit dem Verband als er vor ihnen stand. (…) Es entwickelte sich eine Diskussion zwischen den beiden, aus der Diana und Julius erfuhren (…).

Genau, historische Personen, wie zum Beispiel die oben erwähnten Künstler treten immer wieder in dem spannenden Fantasiebuch auf und geben Hinweise zu magischen Rätseln.

So wird dem jungen Leser dezent und spannend Wissen vermittelt, ohne dass es zu langweiligen Abhandlungen über Zeit- und Ortsangaben zu Kunstwerken und den Künstlern kommt.

Schrittweise führt der Text den jungen Leser an die historischen Personen heran. Eingebettet im Kontext und als helfende Hand bei magischen Rätseln dienen die Künstler Diana & Julius als Unterstützer. Durch sie erhalten die beiden Protagonisten wichtige Hinweise.

Ein Buch, was spielerisch Neugierde weckt. Diana und Julius und das Buch der Katastrophen, Band 1 Die Wasserhexe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.