Greifvögel und Legenden

Die Mythen der Aborigines

Gibt es Vögel die Feuer legen? Die australischen Aborigines beobachten ihre «Firehawks» schon sehr lange. Sie behaupten manche Greifvögel seien Brandstifter.

Und tatsächlich, am Rande von Buschbränden, so Ornithologen, jagen sie. Denn das Feuer treibt Reptilien und kleine Säugetiere aus ihren Verstecken. Schwarzmilane, Keilschwanzweihen und Habichtsfalken greifen zu und stürzen sich auf ihre Beute.

Allerdings mehr durch Hunger getrieben als aus Todesmut. Dennoch ist bemerkenswert, dass sie schwelende Zweige und Holzstücke aufsammeln und in einiger Entfernung wieder fallen lassen, um weitere Beute aus dem Versteck zu holen. Leider führt das zur Ausbreitung der Buschbrände. Den Aborigines ist das schon seit rund 40.000 Jahren bekannt. Also ist es nicht verwunderlich, dass diese Vögel häufiger eine Rolle in Legenden spielen.

Der Adler auf dem Wappen

Die Liste von Ländern und Städten mit einem Adler im Wappen ist lang. Staatsflaggen in Russland, Albanien, Polen oder auch Wappen in südamerikanischen oder arabischen Staaten oder gar Nordamerika zeigen das Tier.

Wissenschaftler bemerken jedoch, dass keine heraldische Figur eine grundsätzlich festgelegte Bedeutung habe. Interpretationen sind immer dem Zeitgeist unterworfen. Die Faszination der Menschheit für den «Flying King» ist aber schon seit langer Zeit gross. Deswegen gibt es auch so viele Legenden und Mythen rund um den Adler. 😊

Was steckt hinter den Greifvögeln im Kinderbuch?

Der majestätische freie Flug erlaubt dem Greifvogel die Welt von oben wahrzunehmen. Er verschafft sich einen Überblick und stürzt dann aus grosser Höhe auf seine Beute. Das spricht für  Kalkül und Taktik die Dinge gezielt anzugehen. Gleichzeitig spricht das aber auch für Wagemut, so wie bei dem Spiel mit dem Feuer und den Buschbränden.

Die immer wieder auftauchenden Greifvögel im Fantasiebuch Diana & Julius leiten beide Protagonisten. Ihr Ruf oder ihre herabfallenden Federn steuern die Kinder in bestimmte Richtungen. So sind die Vögel auch eine Hilfe für Diana und Julius. Insbesondere beim Lösen der magischen Rätsel.

Allerdings steuern die Vögeln Diana & Julius auch in immer schwierige Situationen, bei denen beide Mut beweisen müssen. Das Kloster und die Mönche werden bald zu Gefahr. Trotzdem bleibt beiden Protagonisten nichts anderes übrig, als immer wieder dorthin zu kehren, wenn sie das Rätsel der Wasserhexe lösen wollen. Mehr Spannung und fabelhafte Wesen gibt’s in meinem Buch. Lesen schadet nicht, siehe letzter Newsbeitrag.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.