Vorteil lesen

Corona und was mache ich jetzt noch mit meinem Kind? Eine Rückschau in die Vergangenheit und die Vorteile des Lesens.

Bald weiss ich nicht mehr, wie ich mein Kind beschäftigen soll. Wir haben schon alles 1000 Mal gespielt. Und dann ist da noch dieses Mobiltelefon. Einerseits ein geliebter Zeitvertreib, aber andererseits…? Hinzukommt, dass nicht immer alles friedlich abläuft. Die Enge befördert auch Streit an die Oberfläche. Der Lagerkoller unter Geschwistern im Kinderzimmer bricht aus. Wie soll ich denn jetzt noch Homeoffice machen und all die anderen Dinge erledigen?

Rückschau in die Vergangenheit
An dieser Stelle möchte ich einen Rückblick in meine Kindheit gewähren, denn die Coronazeit birgt gewisse Parallelen zu einer Phase, die während meiner Grundschulzeit stattfand. Als ich acht oder neun Jahre war, erkrankte meine Freundin für einige Zeit. Auch war das Wetter seit Wochen schlecht. An draussen spielen somit nicht zu denken und mit meinem Bruder hatte ich mich gestritten. Langeweile stellte sich ein.

Ich sass an meinem Schreibtisch und starrte auf ein Buch. «Oh, nein, lesen!», dachte ich. Und bei der Vorstellung an Buchstabenreihen, bekam ich fast Magenschmerzen. Jedoch meldet sich sofort eine Frage in meinem Kopf. Und diese lautete: «Willst du nicht wissen, wie die Geschichte weitergeht»? Doch das wollte ich wissen, denn meine Eltern hatten mir schon einen Teil davon vorgelesen. Also schnappte ich mir das Buch, teils aus der Not der Langeweile und teils aus Neugierde und begann zu lesen.

Nach sechs Wochen intensivem Selbsttraining hatte ich so etwas wie eine Kontrolle über die Buchstaben gewonnen und war zufrieden. Die Zufriedenheit resultierte aus dem etwas «Selbst-Können». Aber sie hatte auch noch einen anderen Grund. Ich begann ebenfalls zu schreiben. Und dies erlaubte mir endlich meine eigenen Geschichten festzuhalten. Mir eröffneten sich durch das Lesen mehrere Vorteile.

  •  Durch das Lesenlernen erreichte ich Unabhängigkeit und konnte mich selbst beschäftigen.
  •  Durch das Lesen begann ich zu schreiben, wodurch sich der eigene Wortschatz entwickelte
  •  Lesen bereicherte meine Fantasie und daraus ergaben sich neue Geschichten

Googelt man Meinungen von Experten erhält man noch ein stärkeres Argument.
Lesen fördert Urteilsfähigkeit!

Und was war jetzt das «andererseits»beim Mobiltelefon? Verglichen mit der Situation von damals, ist es der Streit mit meinem Bruder. Chats via WhatsApp laufen nicht nur friedlich ab. Und bei anhaltender Krise ist sogar zu beobachten, dass der Teenager-User inzwischen gelangweilt von sich aus das Telefon weglegt. Allerdings ist dies von Kind zu Kind unterschiedlich, denn der Suchtfaktor spielt eine Rollte.

Nachteil elektronische Medien
Elektronische Medien sind zwar sehr unterhaltsam, aber sie pushen Kinder auf. Vermehrte Unruhe und Nervosität bei Dauerbenutzung sind zu beobachten. Und die Konzentrationsfähigkeit sinkt schlagartig.

Das Fantasiebuch Diana & Julius eignet sich ideal um Kindern spannende Momente zu bereiten und fördert gleichzeitig den Drang eigene Nachforschungen anzustellen. Kinder sind neugierig und wollen mehr über die Welt erfahren. Dezent werden historische Personen in diesem Kinderbuch in ein spannendes Fantasieabenteuer gebettet. Der junge Leser stellt von ganz allein Fragen nach Herkunft und Bedeutung von Personen und Begebenheiten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.