Das Heilgedicht

Diese Szene handelt von Seelenheilung, als Grundlage um ganzheitlich heilen zu können. Im Prosatext geht es zuvor um ungeklärte Krankheiten und das Thema Schulmedizin oder alternative Methoden.
Auszug, Prosatext, ein Gespräch mit meiner Nachbarin (…)
Das Gespräch klang interessant für mich und so sprachen wir über Mondphasen und die Erde und kamen dabei auf das Thema «die Heiler der Schweiz» zu sprechen. Sie erzählte mir für mich damals unglaubliche Dinge, aber dennoch hörte ich ihr weiter fasziniert zu. So besitzen diese Personen ihren Ausführungen nach besondere Heilkräfte. (…)
Von diesen Heilkräften durfte ich mich dann selbst überzeugen und dies veranlasste den Maître zu ein wenig Poesie im Sinne der Medizin und Heilung.

Auszug (…)
Dem Mensch wollt heilen, Körper stärken.
Der Tod als Kampf lockt zum Gefecht!
Arznei ich such und lass sie werken.
Oh, lieber Mensch, kannst nun genesen,
wie schwer der Krieg, der Tod vertreibt.
Was wäre denn noch hier gewesen?
Wenn ich verlier, mein Mut wo bleibt?
(…)
Apparate, Zertifikate, wofür hab ich studiert?
Viren, die harmonieren, sind bald schon explodiert.
Seuchen verscheuchen, das ist mein Ziel,
Mikroben, Blutproben, beherrsch ich mein Spiel?

Vielleicht ein passendes Gedicht zur aktuellen Lage in Zeiten von Corona & Co. Mehr Lyrik, Theater und Gesellschaftsthemen in Kreativer Gesellschaftsumbruch – ein ungewöhnlicher Ratgeber mit Tiefgang und Text zum Nachdenken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.