Wahrsagen

Im Prosatext kommt es immer wieder zu Situationen, die ich bereits im Vorfeld vorhersehen konnte. So dass in Szene 30 meine treuen inneren Freunde mit mir meine zukünftigen Berufsmöglichkeiten satirisch diskutieren. Allerdings ist es wirklich bedauerlich, wenn Fremdenfeindlichkeit auch Kinder erreicht und sich dadurch die Situation in der Schule als «etwas inakzeptabel» gestaltet. Mit freundlichen Worten ausgedrückt. Auch steigerten sich die Anfeindungen gegenüber meiner Tochter Lisa, schon wegen ihres Notendurchschnitts. Aber man kann alles noch schlimmer machen, als es schon war und so wurde es schlimmer.

Ich kämpfte nun einerseits für Integration und bemühte mich anderseits die Anfeindungen, die wie Kanonenkugeln in unsere Hauswand schlugen, abzuwehren.

Das Bühnenbild gestaltete sich in Szene 30 wie folgt:
(…) Dann trete ich an die Baumscheibe und lege die Kugel in eine Schale. Der Chefdramatiker blickt sofort gebannt auf die Kugel und der Bergsteiger händigt T-Shirts mit Kugeldruck, Tassen mit Kugel-Bildern, viele kleine Kugeln in Glasbehältern und Mützen mit Kugel-Aufnähern werden nun von Schauspielern in einem Kugelkostüm auf die Bühne gebracht.
Dazu reisst sich der Maître zu einem Gesellschafts-Qualgedicht hin, welches im Kreativen Gesellschaftsumbruch nachzulesen ist.

Vielleicht ist es noch nicht jedem klar. Wir sind alle Menschen, egal welche Nationalität oder Hautfarbe wir haben. Mehr über Integration in meinem Buch für Erwachsene.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.