Vorstellung_Chefdramatiker

Der kleine Mann mit Ringelpulli ist wahrscheinlich nie erwachsen geworden. Er wird im Kreativen Gesellschaftsumbruch vom Gefühls-Chef beschützt und stabilisiert. Seine kindliche Sicht auf die Gesellschaft verleiht dem Stück Nähe und Emotion. Mit seinem Hang zur Poesie wandelt er Leid und Liebe in Worte um und agiert oftmals gemeinsam mit dem Bergsteiger. Je nach Theaterszene steigert er die Dramatik und unterstützt dadurch den Sarkasmus vom Maître des Humors. Er lebt in einer Bilderwelt und setzt diese in entsprechende Theaterszenen um. Seine Vorliebe für Visualität macht es ihm möglich, dass er Verbindungen zu Menschen, Tieren oder Objekten aufnehmen kann. Dies hat zur Folge, dass er fast automatisiert laufend neue Ideen entwickelt, sofern die Verbindung für ihn stimmt. Sein kindliches Gemüt ist herzlich und erfrischend und eröffnet ihm somit den Zugang zu grenzenloser Vorstellungskraft.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.