Hexen

Sind Hexen wirklich Frauen, die auf Besen reiten? Und deren Zauberkraft gefürchtet werden muss? Der uralte Glaube an die Existenz dieser Wesen ist weltweit verbreitet, zieht sich durch viele Kulturen und inspiriert Autoren Fantasiebücher zu schreiben. Nach geschichtlichen Aufzeichnungen, gab es schon im alten Ägypten den Glauben an Zwischenwesen. Wer damals für ein Zauberwesen gehalten wurde, musste mit Verfolgung oder Tod rechnen.

Im Zuge der Vormachstellung des christlichen Glaubens verhängte die Menschheit bis weit ins Mittelalter dann die Todesstrafe bei Zauberhandlungen. Hexenverbrennungen fanden statt. Man machte Hexen allgemein auch für klimatische Veränderungen, Missernten und vermutlich für alles, was einem unheimlich vorkam, verantwortlich. Erst mit Einsetzen günstigerer Wetterverhältnisse, die folglich die Lebensbedingungen vieler Menschen positiv beeinflussten, nahm man Abstand von Verbrennungen und anderen schrecklichen Ritualen.

Und gibt es Hexen nun? Das kann hier abschliessend nicht geklärt werden. Sicher ist, dass die Hexe auch mich inspirierte, als ich das Fantasiebuch Diana & Julius schrieb. Aber mich inspirierte keine gewöhnliche Hexe.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.